Internet & Netzwerklösungen

Projekt Betriebliches Innovationsmanagement

Projekt "Einführung eines betrieblichen Innovationsmanagements"

Förderung von aus dem Europäischen Sozialfonds mitfinanzierten Vorhaben

Innoexpert

Ziel des Innovationsmanagements ist die Definition, Entwicklung und Zusammenführung der für den Kunden-Service erforderlichen Prozesse.

Im Ergebnis der Ein- und Fortführung des Innovationsmanagements sollen Prozesse definiert, eingeführt und etabliert werden, die für unsere Kunden eine Rundum-Betreuung zum Gesamtportfolio der Synexus ermöglichen. Dafür müssen bei uns im Unternehmen Strukturen geschaffen und Prozesse festgelegt werden, um Reaktions- und Wiederherstellungszeiten einhalten zu können. Der Service muss in First- und Second-Level unterteilt werden. Mittels eines Ticketsystems soll der Kunde die Möglichkeit erhalten, Störungen selbstständig zu melden sowie einen ständigen Überblick über den aktuellen Stand der Problemlösung  zu erhalten. Darüber hinaus werden Prozesse für die proaktive Störungsbeseitigung mittels Monitoring der Kunden-IT-Infrastruktur festgelegt. Im Projekt sollen außerdem modular aufgebaute Verträge inkl. Kostenblöcken entwickelt werden, die dem Vertrieb als Handwerkszeug für die Kundenakquise dienen.

Arbeitsblöcke:

  • Service Strategy – Festlegung und Management der Services über den gesamten Lebenszyklus
  • Service-Design – anforderungsgerechte Entwicklung von IT-Services
  • Service Transition – Koordinierung der Einführung neuer und modifizierter Prozesse
  • Service Operations
  • Continual Service Improvement – Verbesserung von IT-Services und –Prozessen

Erwartete Ergebnisse:

Auf Basis des benannten Vorhabensziels und damit einhergehenden vorgesehenen Arbeitszielen sowie Meilensteinen erwarten wir neuerlich ausgerichtete, optimierte Prozesse, welche uns die Möglichkeit bieten sowohl unsere Bestands- als auch Neukunden optimal betreuen zu können. Das Servicegeschäft dient insbesondere der langjährigen Kundenbindung. Aufgrund oben benannter Problemstellung wird, im Service-Bereich beginnend, der Innovationsmanager mit Ende des Vorhabens aktiv den Prozessablauf optimiert haben und kann sukzessive weitere Prozesse in die Analyse und Neuaufbereitung überführen.

Der Ausbau des Service durch Neueinstellung von Servicetechnikern ist nach bzw. während der Vorhabensdurchführung geplant. Die Umsetzung selbstgeschaffener Standards ermöglicht eine gute Messbarkeit der Ergebnisse und bietet den Kunden qualitativ hochwertige Strukturen und Prozesse. Durch den Einsatz von passenden Tools erhalten die Kunden und wir eine Dokumentation sämtlicher Serviceanfragen und ihrer Lösung. Damit wird unser Service zu einer Eigenschaft einer gesunden Unternehmensstruktur, an der alle Mitarbeiter gleichermaßen beteiligt sein werden.

Wir danken der Europäischen Union und dem Freistaat Sachsen für die finanzielle Unterstützung unseres Vorhabens.